Ohne Salz - kein Leben!

Vor Millionen von Jahren bedeckte das Urmeer noch den gesamten Globus. Aus ihm entwickelte sich alles Leben. In diesem Urmeersalz sind Mineralien und Sprurenelement zellverfügbar gebunden, genau in dieser Form kann körpernotwendiges Natrium, Chlorid, Kalium, Magnesium und Calcium aufgenommen werden. Ohne diese "Zündstoffe des Lebens" könnten sich Zellen nicht teilen, könnten Nährstoffe nicht umgewandelt werden in Energie.

 

Heute angebotene raffinierte Speise- oder Meersalze bestehen zu 99,99% nur noch aus Natrium-Chlorid und sind teils mit Jod und Fluor versetzt. Es fehlen die wichtigen harmonisierenden Mineralstoffe und Spurenelemente. Die Weltmeere sind heute mit div. Schwermetallen wie Quecksilber, Kadmium, Blei und Arsen und durch Plastik verschmutzt. Die Zeitschrift "Öko-Test" hat die Verbindungen Jod, Fluor, Brom und Chlor als nicht empfehlenswert gekennzeichnet, da viele davon als allergieauslösend und krebserregend gelten.


Mit gutem Gewissen salzen

Andererseits gilt der heutige Salzkonsum - in Brot/Wurst/Fertiggerichten usw. als gesundheitsschädlich, das liegt daran, dass SpeiseSalz mit dem ursprünglichen Salz kaum noch etwas zu tun hat.  SpeiseSalz sollte  unbehandelt, ohne Zusätze und frei von neuzeitlichen Umwelteinflüssen, nicht raffiniert und MIT allen lebensnotwendigen Mineralien und Spurenelementen sein, eben ein Schatz unserer Erde.
Es wirkt aufgrund seiner charakteristischen Merkmale neutralisierend, also ausgleichend auf unseren Körper und vermittelt uns die notwendige Energie. Noch heute wird es nicht industriell, sondern manuell sortiert, an der Sonne getrocknet, zerkleinert und abgefüllt. Eben Salz von allerhöchster bioenergetischer Qualität.